Zuerst erschienen bei

30 Podcasts für Kinder und Erwachsene

Podcasts sind praktisch. Man kann sie überall hören, und sie sind kostenlos. Wir haben 30 Empfehlungen. Für kleine und große Menschen.

Was sind Podcasts überhaupt?

Ein Podcast ist ein Audio- oder Videobeitrag, den man sich über das Internet anhören kann. Am einfachsten geht das über die jeweilige Webseite des Podcasts.

Im Unterschied zu einem Beitrag in einer Mediathek oder einem Web-Video, kann man einen Podcast aber auch abonnieren. Dazu benötigt man eine zusätzliche Software, den Podcatcher. Damit kann man dann die Beiträge direkt auf das Smartphone herunterladen und offline hören. Außerdem wird man bei abonnierten Podcasts automatisch informiert, wenn es einen neuen Beitrag gibt.

Welche Podcatcher gibt es?

Bei iOS-Geräten hat Apple bereits eine Podcast-App vorinstalliert, mit der man gleich loslegen kann. Für anspruchsvollere Hörer gibt es im iTunes-Store aber zahlreiche weitere Apps, die zusätzliche Komfortfunktionen bieten. Bei Android-Telefonen hat man im Google Play Store ebenfalls die Auswahl zwischen zahlreichen Anbietern.Spiegel Online hat eine aktuelle Übersicht an empfehlenswerten Apps für beide Systeme. Ich persönlich bin auf dem iPhone mit Instacast sehr zufrieden.

Wie finde ich Podcasts?

Die meisten Podcatcher haben eine integrierte Suchfunktion, mit der man gezielt recherchieren oder in verschiedenen Listen nach Kategorien oder Popularität stöbern kann. Auf hoersuppe.de findet man auch viele deutsche Podcasts.

Im Folgenden gibt es meine persönlichen Podcast-Empfehlungen. Sie sind untergliedert in die Rubriken „Für Kinder“, „Radio-Podcasts“ und „Original-Podcasts“.


Für Kinder

Hier finden sich Podcasts, die Inhalte für Kinder anbieten. Darunter viele aus dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, aber auch ein paar private Angebote. Viele der Beiträge sind kindgerecht kurz gehalten und eignen sich gut als Einschlafgeschichten.

Die Sendung mit der Maus

Die aktuelle, komplette Sendung gibt es immer nur direkt über die Webseite der Maus. Im Podcast-Feed bekommt man aber einzelne Beiträge der vergangenen Sendungen und hat damit gleichzeitig ein kleines Archiv alter Inhalte.

MDR-Figarino: Die Biene Maja

Der MDR hat die Geschichte des britischen Autors Waldemar Bonsels, die v.a. durch die gleichnamige Fernsehserie bekannt wurde, als Hörspiel vertont. In insgesamt 17 Folgen wird die Geschichte von Majas Geburt an erzählt. Die Folgen sind jeweils knapp 15 Minuten lang.

Bayern 1: Betthupferl

In Bayern ein kleiner Klassiker der Kinderunterhaltung. Jeden Tag wird auf Bayern 1 um 19:55 Uhr eine kurze Gute-Nacht-Geschichte gesendet. Da größtenteils auf Dialekt verzichtet wird, haben hier auch alle Kinder aus nördlichen Regionen keine Verständnisprobleme und schlafen danach hoffentlich gut ein.

WDR 5: Bärenbude Kuschelbären

Das Kindermagazin Bärenbude läuft täglich um 19:30 Uhr auf WDR5 und dem Kinderradiokanal. Die kurzen Geschichten der beiden Kuschelbären Johannes und Stachel sind schon für Kinder ab 2 Jahren geeignet.

rbb: Ohrenbär – Radio für kleine Leute

Ohne Bären geht es auch beim rbb nicht. Die Radiogeschichten für kleine Leute sind meistens um die 10 Minuten lang und teilweise auch als Fortsetzungsgeschichten erzählt.

Bayern2: klaro – Nachrichten für Kinder

Jede Woche stellt eine andere vierte Grundschulklasse Fragen zur aktuellen Nachrichtenlage. Die Nachrichtenredaktion des bayerischen Rundfunks bearbeitet die Themen zusammen mit den Kindern und erstellt daraus einen knapp 10-minütigen Beitrag.

SWR: Kindernetz

Die Kinderseiten des SWR bieten auch viele Sachbeiträge und Geschichten zum Nachschauen an. Die meisten Inhalte richten sich an etwas ältere Kinder, die bereits in der Grundschule sind. Der direkte Abo-Link ist auf der Seite leider ein bisschen versteckt und kann hier direkt geklickt werden.

Zwergenpodcasts – Märchen als Podcasts

Die Inhalte beim Zwergenpodcast werden zwar schon seit einigen Jahren nicht mehr aktualisiert und das Ganze ist wohl v.a. auch eine kleine Werbeplattform für die verantwortliche Produktionsfirma, man findet dort aber immer noch ein feines, kleines Archiv an professionell eingesprochenen, klassischen Märchenerzählungen.

ZDF: logo! Nachrichten

Auch die Kindernachrichtensendung des ZDF bietet ihre Inhalte als Podcast an. Hier bekommt man jeden Tag die aktuelle Sendung als Video zum Download bereit gestellt.

Kids-Pods

Der Geschichtenerzähler Klaus Adam produziert regelmäßig mit Kindern zusammen Podcasts in Workshops. Die Kinder sind dabei für die Umsetzung mit verantwortlich und sprechen auch die meisten Dialoge ein. Der Abo-Link ist auf der Seite leider nur schwer zu finden. Deshalb hier derDirektlink für alle Kids-Pods-Geschichten bei iTunes.


Radiopodcasts für Erwachsene


Die öffentlich-rechtlichen und privaten (Radio)-Sender bieten ihre Inhalte nicht mehr nur in den Mediatheken, die man über Browser oder Mediathek-App ansteuern muss, an. Vieles kann man auch als Podcast-Feed abonnieren und somit bequem zur Offline-Nutzung herunterladen.

Bayern 3 – Stars und Hits

Jeden Sonntag ab 9 Uhr interviewt Thorsten Otto einen prominenten Gast. Die Sendung ist live und die Gäste reichen von Thomas Gottschalk (Naja) bis Josef Hader (Hurra!). Für seine zweite Interviewsendung „Mensch, Otto“ hat der Moderator den Radiopreis erhalten.

FluxFM-Spreeblick

Ebenfalls jeden Sonntag vormittag interviewt Johnny Haeusler zwei Stunden lang nicht ganz so prominente, dafür aber noch interessantere Gäste aus den Bereichen Pop und Politik auf dem Privatsender FluxFM. Der direkte Abo-Link versteckt sich hier.

ARD-Radiotatort

Jeden Monat erscheint eine neue Folge des ARD-Radiotatorts. Ähnlich wie beim großen TV-Vorbild liefern auch hier neun ARD-Sendeanstalten spannende Geschichten mit Lokalkolorit.

SWR2-Hörspiel

Das Angebot im Hörspielsortiment des SWR reicht von Krimis über Klangexperimente bis zu großen Literaturadaptionen.

Radio Eins: Hörbar Rust

Bereits seit 2002 moderiert die Journalistin Bettina Rust auf Radio Eins eine ebenfalls empfehlenswerte Interviewsendung, in der sie einem Prominenten zwei Stunden lang Fragen stellt. Bei der Gästeauswahl sind wenige Geschmacksausfälle zu verzeichnen. Die Gespräche werden immer schnell sehr persönlich.

Radio Eins: sanft & sorgfältig

Und noch ein Highlight auf Radio Eins. Einmal die Woche setzen sich Jan Böhmermann und Olli Schulz zusammen und reden zwei Stunden. Das Ergebnis ist meistens das Lustigste und Geistreichste, was die deutsche Radiolandschaft momentan zu bieten hat.

Dittsche

Olli Dittrich in seiner besten Rolle. Leider nicht mehr ganz so regelmäßig wie vor ein paar Jahren, aber immer noch oft genug. Sonntag Abend lässt er im Gewand des tragikomischen Hartz IV-Empfängers Dittsche die Woche Revue passieren. Das ganze läuft zwar im Fernsehen, funktioniert aber auch als reiner Audio-Podcast perfekt.

hr2 – DerTag

Jeden Tag nimmt sich die Politikredaktion von hr2 eines Tagesthemas an und beleuchtet es eine Stunde lang aus verschiedenen Blickwinkeln. Sehr gut, um sich zu einzelnen Themen einen fundierten und tiefergehenden Überblick zu verschaffen.

Radio Bremen: Nachgeschlagen – Das Wort der Woche

In den 90ern hat Friedrich Küppersbusch das preisgekrönte PolitmagazinZAK erfunden und moderiert. Seitdem sieht man ihn nur noch selten im Fernsehen (zwischendurch aber mal im Internet). Für Radio Bremen moderiert er noch eine wöchentliche Kolumne, in der er in 5 Minuten gewohnt schlau das Wort der Woche auseinandernimmt.

radioWissen – Bayern 2

Der Podcast für Schlaumeier oder Leute, die sich zumindest gerne als Schlaumeier auf Parties ausgeben. Die Beiträge vermitteln Wissen aus den Bereichen Kultur, Geschichte, Politik, Musik und Literatur.


Original-Podcasts für Erwachsene

Im Gegensatz zu den Radiopodcasts handelt es sich bei den „Original-Podcasts“ um Sendungen, die originär als Podcast produziert und nicht im klassischen, linearen Radio ausgestrahlt werden. Die Macher sind oft (aber nicht immer) keine professionellen Moderatoren und reden meistens über Themen, von denen sie Ahnung haben (auch nicht immer). Einige der Podcasts werden live über das Netz ausgestrahlt und sind danach abrufbar, andere werden erst fertig produziert und dann online gestellt.

Fokus Europa

Tim Pritlove hat mit seiner Metaebene das wahrscheinlich größte und erfolgreichste Mini-Podcast-Imperium Deutschlands aufgebaut. Unter dem Dach der Metaebene produziert er regelmäßig knapp 10 verschiedene Podcast-Formate mit unterschiedlichen Gesprächspartnern.

Fokus Europa entsteht in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und ist klassische, politische Bildung, die sich in jeder Sendung einen anderen Aspekt des Konstrukts „Europäische Gemeinschaft“ vornimmt und mit einem kompetenten Gesprächspartner ausführlich durchspricht. Anspruchsvoll und fordernd.

WRINT – Flaschenpodcast

Mit WRINT (WerRedetIstNichtTot) hat der Radiomoderator Holger Klein das wahrscheinlich zweitgrößte Mini-Podcast-Imperium Deutschlands aufgebaut. Unter der Marke WRINT erscheinen regelmäßig thematisch unterschiedliche Gesprächsrunden.

Beim „Flaschenpodcast“ bespricht Holger zusammen mit dem Weinfachmann Christoph Raffelt verschiedene Weine. Und trinkt sie auch gleich live in der Sendung aus.

CulinariCast

Passend zum Flaschen-Podcast empfiehlt sich der Kochpodcast von Sven Mencke, der sich mit wechselnden Gästen übers Kochen unterhält. Mencke nimmt parallel auch noch mit Holger Klein die WRINT-Kombüseauf, die sich v.a. an Kocheinsteiger richtet.

Flimmerfreunde

Die Flimmerfreunde besprechen (momentan leider weniger) regelmäßig Filme und Serien. Bernd Begemann (dessen Musik ebenfalls stark empfehlenswert ist) und Kay Otto haben ihr ganzes Leben lang Popkulturwissen aufgesaugt. Und jetzt muss alles raus. Ben Schadow hält sich meistens dezent zurück und greift nur ab und zu beruhigend ein. Wenn sie mal senden, dann ist es immer große Unterhaltung.

Einschlafen Podcast

Tobi Bayer möchte nicht, dass seine wöchentlichen Folgen durchgehört werden. Ziel ist es, dabei einzuschlafen. Und das klappt dank seiner beruhigenden Stimme und der unspektakulären Literaturauswahl auch hervorragend. Noch keine Folge zu Ende gehört: Ich.

Lila Podcast

Die feministischen Aktivistinnen und Autorinnen Susanne Klingner, Katrin Rönicke und Barbara Streid besprechen in regelmäßigen Abständen die Welt aus der Sicht des Feminismus. Und das Ganze so entspannt und ideologiefrei, dass hier auch Männer viele Anregungen zum Perspektivwechsel bekommen.

SozioPod

Noch mehr Gehirnfutter. Der autodidaktische Philosophieauskenner Patrick Breitenbach und der Erziehungswissenschaftler Nils Köbel beschäftigen sich in jeder Folge mit einem Thema aus den Bereichen Philosophie, Soziologie oder Pädagogik. Oder alles drei zusammen. Erfordert eine hohe Aufmerksamkeit und ist nichts zum Nebenbeihören. Danach ist man meistens schlauer.

Hoaxilla

Hoaxmistress Alexa und Hoaxmaster Alex sind beide Wissenschaftler und kommen aus dem Umfeld der Skeptikerbewegung. D.h. sie setzen sich wissenschaftlich mit Pseudowissenschaften und modernen Mythen auseinander. In ihrem Podcast fühlen sie populären Verschwörungstheorien wie den Chemtrails oder Kornkreisen auf den Zahn. Aber auch gesellschaftlich etablierte, und deshalb nicht weniger zweifelhafte Disziplinen, wie z.B. die Homöopathie, bekommen ihr Fett weg.

Staatsbürgerkunde

Martin Fischer ist in der DDR aufgewachsen und möchte mit seinem Podcast den Alltag im „anderen Deutschland“ aufarbeiten. Dazu lädt er in jeder Sendung neue Gesprächspartner (u.a. auch seine Eltern) ein und bespricht mit ihnen ganz ostalgiefrei die unterschiedlichsten Aspekte. Für Ossis und Wessis gleichermaßen interessant.

Lucky & Fred

Wer Friedrich Küppersbusch gerne länger als fünf Minuten (vgl. Radiopodcast „Nachgeschlagen“) zuhören möchte, schaltet bei Lucky & Fred ein. Lucky ist Lukas Heinser (der u.a. beim Bildblog mitschreibt) und Fred logischerweise dann Friedrich Küppersbusch. Es geht um aktuelle politische Ereignisse des zurückliegenden Monats.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.