24.4.2017

Die Kinder singen grad immer ein Lied von Mark Forster (ja, schlimm). Im Text kommen Humboldt, Steve Irwin und Indiana Jones vor. Jetzt wollen sie natürlich wissen, wer das jeweils ist. Parallel schreiben auf Twitter immer wieder Eltern, wie schwer es ist, schlafende Babies oder Kleinkinder abzulegen ohne das sie aufwachen.

Da ist es mir eingefallen. In der Anfangssequenz von Raiders of the Lost Ark muss Indy ein Säckchen Sand auf den Sockel legen und gleichzeitig die goldene Statue anheben. Nur wenn das Säckchen gleichschwer und im richtigen Moment auf dem Sockel liegt, gehen die Pfeilschussanlagen nicht an. Inhaltlich und mechanisch ist es zwar nicht ganz dasselbe, aber von der Anspannung,  Konzentration und Präzision her ist das eigentlich die perfekte Szene um auch kinderlosen Menschen klar zu machen, wie schwierig und diffizil es ist, ein schlafendes Baby vom Arm abzulegen. Und das es am Ende eben meistens nicht klappt.