#rp1

Felix hat einen schönen Text über die erste re:publica 2007 geschrieben. Ich war da damals zusammen mit dem @abspann auch und hab mal in meinem Bildarchiv geblättert. Neben einigen Touri-Klassiker-Bildern (@abspann steht vorm Brandenburger Tor, @abspann läuft durchs Holocaust-Mahnmal, @abspann schaut versonnen auf die Spree etc.) hab ich noch diese drei Zeitdokumente gefunden.

IMG_1432Der Haarschopf rechts unten gehört dem @abspann. Ich habe ihn komplett weggeschnitten, weil er da grad eine Pizza verzehrt und das nicht so ästhetisch aussieht. Ein viel interessanteres Detail: Man sieht mich im Fenster wie ich das Foto mache. Mit meinem, mutmaßlichen, Sony Ericcson W810i. Wir hatten damals echt nix anderes.IMG_1431

Und weil wir keine Smartphones hatten, hat der @abspann seine web.de-Mails mit einem 10-Kilo schweren, tragbaren Desktop-Rechner abgerufen. Ich weiß noch, wie Tim Pritlove bei der Abschlussveranstaltung gemeint hat: „Was wir hier unverschlüsselte Mailpasswörter aufgefangen haben …„. Seitdem rufe ich Mails per SSL ab.

IMG_1433

Außerdem hab ich mir damals schon immer die wichtigsten Sachen bei jedem Vortrag mitgeschrieben. Bei späteren re:publicas wurde meine Notiztechnik ein bisschen verfeinert und unter dem Titel „Sketchnotes für Einsteiger“ als Workshop angeboten.

Und am Ende, beim Bier vorm damaligen newthinking-Büro, blieb mir noch ein längeres Gespräch mit dem Macher der krambox in Erinnerung. Ich weiß nicht mehr seinen Namen, aber er schaut hier aus der Kiste raus. Er hat mir damals schon erzählt, daß er einfach über alles, was grad bei Google trendet einen Beitrag schreibt (Harry Potter, Mann!) und darüber wahnsinnig viel Traffic generiert. Heute arbeitet er bestimmt irgendwas mit Content-Marketing.

Die #rp10 findet vom 2.-4.5.2016 in Berlin statt. Ich bin dabei.

Ein Gedanke zu „#rp1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.