2016-05-05-12.59.11

Von Lenggries zur Denkalm

Die Wanderung von Lenggries zur Denkalm ist recht einfach, die Hütte bei schönem Wetter entsprechend überfüllt.

  • Anfahrt: Die A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, dann Richtung Bad Tölz und von dort nach Lenggries. Am besten irgendwo in der Bachmaiergasse oder Umgebung parken. Der Wanderparkplatz weiter draußen ist schnell voll.
  • Abfahrt: s. Anfahrt
  • Dauer: 1,5 -2 Stunden
  • Höhenmeter: ca. 480 m
  • Strecke: ca. 12 km
  • Kinder: Sehr viele (zwischen 4 und 8 Jahren), teilweise in der Kraxe getragen
  • geeignet für Kinder ab: 4-5 Jahren
  • Kinderwagen: geeignet
  • gewandert am: 5.5.2016
  • GPS: Track zum Download

Am Vatertag haben wir mit fünf Familien und entsprechend vielen Kindern die Denkalm angesteuert. Die Wanderung startet am Ortsrand von Lenggries und ist recht einfach und kinderwagengeeignet.

Die Denkalm-Hütte war dann, dank zusätzlichem, schönen Wetter, auch entsprechend überfüllt. Insgesamt standen wir knapp 30 Minuten in der Warteschlange fürs Essen. Sitzplatz gab’s auch keinen mehr, wir haben uns deshalb auf die (steile) Wiese nebenan gesetzt. War in der Sonne auch ok.

Je nachdem, wann man los geht, kann man zu Beginn den kürzeren Weg nehmen (ca. 0:45), und auf dem Rückweg die längere Route (ca. 1:15). Oder halt andersrum. Ist alles sehr gut ausgeschildert.

Los geht's auf geteertem Weg.
Los geht’s auf geteertem Weg.
Donnie, der Hund. Immer dabei.
Donnie, der Hund. Immer dabei.
Kinderwagen geht hier noch.
Kinderwagen geht hier noch.
Nicht so richtig gut, das Versteck.
Nicht so richtig gut, das Versteck.
Die Hütte war voll. Wir haben uns an diesen Hang gesetzt.
Die Hütte war voll. Wir haben uns an diesen Hang gesetzt.
Die Denkalm. Komplett überfüllt.
Die Denkalm. Komplett überfüllt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *