Lieblingsspielzeug (3)

Nach den Klötzen und der LEGO-Kiste gibt es im 3. Teil mal was Zeitgemäßes. Das iPhone.

Am 29.12.2013 haben wir uns zwei neue iPhone 5s gekauft. Kurz danach müssen die beiden alten 4er iPhones ins Kinderzimmer gewandert sein. Seitdem die Kinder vier, bzw. sechs Jahre alt sind haben sie also Zugriff auf die Geräte.

Am Anfang haben sie damit fast ausschließlich Hörspiele gehört. Zuerst gerippte CDs, ziemlich schnell dann Spotify und dort haben sie bis heute alles abgegrast, was es an Kinderhörspielen gibt. TKKG, Fünf Freunde, Die drei ???, Drei ??? Kids, Drei !!!, Die drei ;;; (ok, Spaß, die gibts gar nicht) Katie und Azuro, Benjamin Blümchen, Teufelskicker etc.

Ein paar Spiele waren am Anfang auch installiert. Die besten (an die ich mich erinnern kann): Streichelzoo und noch ein paar Klassiker mehr. Aktuelle Lieblingsspiele sind beim Sohn (10) v.a. Clash Royal und bei der Tochter (8) Pet Hotel.

Beide haben für die Nutzung einen eigenen Apple-Account, Apps können sie aber nicht selbständig installieren. Dazu brauchen sie die Freigabe von einem Erziehungsberechtigten. Bei Apple geht das ganz gut über die Familienfreigabe. Zusätzlich besitzen beide noch einen eigenen E-Mail- und Skypeaccount.

Die Kommunikationsmöglichkeiten der Geräte haben sie aber ganz lange überhaupt nicht interessiert. Der Sohn fängt jetzt erst langsam an iMessages oder E-Mails zu schreiben. Das liegt v.a. daran, dass bisher, außer uns Eltern und ein paar weiteren Verwandten, keine Kommunikationspartner da waren. Ab der 4. Klasse ändert sich das langsam.

Smartphonesuchbild
Smartphonesuchbild

Die iPhones liegen von Beginn an neben den anderen Spielsachen gleichberechtigt im Kinderzimmer. Wir hatten bisher keine festen Regeln (ausführlicher hab ich das hier beschrieben). Aktuell arbeiten wir an einem familieninternen Mediennutzungsvertrag. Die ersten Sondierungsgespräche sind abgeschlossen und die Verhandlungen dazu sollten demnächst erfolgreich abgeschlossen werden können.

Irgendwo liegt immer ein Smartphone rum
Irgendwo liegt immer ein Smartphone rum

Seit 24.12.2017 sind die 4er iPhones durch ein iPhone5 und ein iPhone5s ersetzt. Die gebrauchten Geräte waren die diesjährigen Weihnachtsgeschenke für die Kinder.

Eine Sim-Karte stecken momentan noch nicht in den Geräten, d.h. sie sind nur im WLAN online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.