Post von @heibie – S02E01: Blondierungsgespräche

Ich war beim Friseur und hab mich natürlich nicht über eine Haarfarbanpassung unterhalten (die ändert sich von alleine. Und es geht nicht in Richtung Blond!). Mein Friseur redet entweder übers Wetter (Smalltalk-Profi), den Stadtteil (er hat den Laden seit 40 Jahren und weiß sehr viel) oder die Urlaubsreisen mit seiner Frau (sie machen nur organisierte Busreisen). Organisierte Busreisen finden viele bestimmt lustig oder doof (Heizdecken *hihi*). Aber ohne organisierte Busreisen (es gibt sie auch zahlreich ohne Heizdecken) hätten sich meine Eltern, die bis zum Ruhestand wegen der Sprachbarriere nur im deutschsprachigen Ausland Urlaub gemacht haben, niemals nach Schweden, Schottland, Italien oder Spanien getraut. Daumen hoch für organisierte Busreisen 👍 weiter

Schlechtabbieger

Die Schutzranzen-Initiative möchte den Schulweg für Kinder sicherer machen. Dazu sollen Kinder per GPS geortet und Autofahrer dann vor ihnen gewarnt werden. weiter

13.1.2018 – EC und FSK 6

An der Kasse im HIT heute mit EC-Karte bezahlt. Ohne PIN oder Unterschrift. Die Kassiererin meint, dass geht jetzt kontaktlos. weiter

Mein 2017

Kinder, wie die Zeit vergeht. Mein 2017 in Bildern, Zahlen, Diagrammen und schlechten Wortspielen. weiter

Lieblingsspielzeug (1)

Kurz vor Weihnachten sitzt uns wieder die ganze Verwandtschaft im Nacken. „Was wünschen sich die Kinder?“ „Warum wünschen sie sich nur Magnete und Socken?“ „Das muss doch auch ein bisschen teurer gehen.“ weiter

22.11.2017

Der Bub hatte Geburtstag und das bedeutet auch immer: Kindergeburtstagsfeier. Und die stellt uns jedes Jahr vor das gleiche Problem: Sieben Jungs und es ist November. Unsere Dreizimmerwohnung ist nicht für sieben Jungs gemacht. Die brauchen Auslauf, aber das Novemberwetter ist nicht unbedingt immer auslaufgeeignet. In den ersten Jahren haben wir trotz Sturm und Regen Schatzsuchen im Viertel veranstaltet. Aber jetzt ist die Geschichte des Isarpiraten, der jedes Jahr neue Rätsel über Haidhausen verteilt und am Ende eine große Kiste im Gebüsch des nahegelegenen Spielplatzes versteckt, auserzählt.

Wir suchen also jedes Jahr irgendwas neues, was wettersicher ist und Spaß macht. Leider bedeutet das auch immer irgendwas, was Geld kostet.

Letztes Jahr haben wir einen Geburtstagstisch im Kindermuseum München gebucht, dieses Jahr einen Bastelnachmittag im Walderlebniszentrum Grünwald.

Da haben die Kinder eineinhalb Stunden unter Anleitung Nistkästen gebastelt, während ich mit meiner Frau spazieren gehen konnte. Das Wetter war bester Spätherbst.

Um 16:00 war Wildschweinfütterung. Die Jungs stapeln Gummibärchen auf Pizzaschnecken und garnieren alles mit einem Muffin um anschließend noch eine Stunde willenlos durch den Wald zu rennen und ein Fangenspiel zu spielen, das sie Schlangenscheißer nennen. So hat jeder seinen Spaß.