22.11.2017

Der Bub hatte Geburtstag und das bedeutet auch immer: Kindergeburtstagsfeier. Und die stellt uns jedes Jahr vor das gleiche Problem: Sieben Jungs und es ist November. Unsere Dreizimmerwohnung ist nicht für sieben Jungs gemacht. Die brauchen Auslauf, aber das Novemberwetter ist nicht unbedingt immer auslaufgeeignet. In den ersten Jahren haben wir trotz Sturm und Regen Schatzsuchen im Viertel veranstaltet. Aber jetzt ist die Geschichte des Isarpiraten, der jedes Jahr neue Rätsel über Haidhausen verteilt und am Ende eine große Kiste im Gebüsch des nahegelegenen Spielplatzes versteckt, auserzählt.

Wir suchen also jedes Jahr irgendwas neues, was wettersicher ist und Spaß macht. Leider bedeutet das auch immer irgendwas, was Geld kostet.

Letztes Jahr haben wir einen Geburtstagstisch im Kindermuseum München gebucht, dieses Jahr einen Bastelnachmittag im Walderlebniszentrum Grünwald.

Da haben die Kinder eineinhalb Stunden unter Anleitung Nistkästen gebastelt, während ich mit meiner Frau spazieren gehen konnte. Das Wetter war bester Spätherbst.

Um 16:00 war Wildschweinfütterung. Die Jungs stapeln Gummibärchen auf Pizzaschnecken und garnieren alles mit einem Muffin um anschließend noch eine Stunde willenlos durch den Wald zu rennen und ein Fangenspiel zu spielen, das sie Schlangenscheißer nennen. So hat jeder seinen Spaß.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.