Media Monday #33

Media Monday #33. Los geht’s.

1. Der beste Film mit Sam Rockwell ist für mich Iron Man 2 . Aber das sag ich nur, weil das einer der wenigen Filme ist, die ich mit ihm gesehen habe. Hätte ich beispielsweise den noch auf meinem Festplattenrekorder wartenden Moon gesehen würde ich bestimmt diesen nennen.

2. Lars von Trier hat mit Geister (Kingdom) seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich die Serie gesehen hab und die sehr stimmungsvoll fand. Außerdem hab ich mir von seinem restlichen depressiven Kinooutput noch nichts angeschaut. Den damaligen Trailer zu Breaking the Waves fand ich aber ziemlich gut, weil da Child in Time von Deep Purple lief.

3. Der beste Film mit Emma Roberts ist für mich keiner . Und dieser Überblick lässt mich auch vermuten, dass da so schnell keiner kommen wird.

4. Welcher Film-Soundtrack oder Score hat euch am meisten oder nachhaltigsten begeistert?
Da steht an erster Stelle der Soundtrack zu einem Film, den ich nie gesehen hab: Judgment Night. Das ist das beste Crossover – Album, das je veröffentlich wurde und hat selbst heute noch Bestand (hab ich grad ausprobiert). Danach kommt dann wahrscheinlich The Matrix. Der Film hat damals auf ziemlich vielen Ebenen geknallt, u.a. auch mit der heftigen musikalischen Untermalung.

5. Den einen sind deutsche Filme verhasst, wieder andere können mit Hollywood-Produktionen nichts anfangen, den nächsten ist Bollywood ein Greuel. Gibt es (nicht nur länderspezifische) Sparten, denen ihr absolut nichts abgewinnen könnt?
Nein, eigentlich nicht. Von der originellen RomCom bis hin zum indizierten Zombie-Film geht bei mir alles.

6. Buddy-Komödien gibt es gute und schlechte . Gute sind z.B. die Lethal Weapon – Filme oder Shanghai Noon/Knights.

7. Mein zuletzt gesehener Film war das Ende von Inception und da bin ich dann gleich wieder rausgegangen, weil ich den ja noch anschauen und mir nicht die Spannung verderben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.