#musicfriday – Simple Sample #1

Songs, in denen kleine Dialogschnipselsample eingebaut sind. Frisch recherchiert.


… But alive – Es sei denn, du bist Snake Plisken
Das liegt auf der Hand. Ausschnitte aus Die Klapperschlange.

Chumbawamba – Tubthumping
Chumbawamba arbeiten ziemlich oft mit Samples. Eigentlich hätte ich lieber was vom Anarchy-Album eingebaut. Aber Spotify hat das nicht. Hier wird ein kleiner Monolog aus der britischen Sozialkomödie Brassed off verwendet.

Muff Potter – Das Frozen Man Syndrom
Dialoge aus der Bukowski-Verfilmung Barfly.

Ministry – N.W.O.
Al Jourgensen hat hier v.a. George W. Bush Sr. – Zitate vermixt. Zwischendrin kommt aber auch was von Apokalypse Now.

Guns N’ Roses – Civil War
Das „… failure to communicate“-Zitat stammt aus dem Gefängnisdrama „Cool Hand Luke“ (Der Unbeugsame)

Rise Against – Last Chance Blueprint
Wir hören Dialoge aus American Beauty.

White Zombie – More human than human
Die Freudenschreie der jungen Dame zu Beginn des Songs stammen aus einem, ich zitiere, „post-apocalyptic porn movie called Café Flesh“. Da könnt ihr euch ja bei Bedarf weiter reinarbeiten.

Fun Lovin’ Criminals – Scooby Snacks
Hier hat man die Hälfte aller Pulp-Fiction-Zitate reingepackt.

Rammstein – Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?
Keinen 3-D-Shooter hab ich so oft gezockt, wie Doom. Deshalb hab ich natürlich sofort erkannt, dass hier der Todesschrei des Space-Marines und die Shotgun gesampelt wurden. Klar.

Die Fantastischen Vier – Schizophren
Und wer Doom sagt, muss auch Kettensäge sagen. Die Fantastischen Vier haben hier die Kettensäge aus „Tanz der Teufel“ eingebaut.

2 Gedanken zu „#musicfriday – Simple Sample #1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.