maximopark

Maxïmo Park haben in Dachau gespielt.

Ich kann den alljährlichen Dachauer Musiksommer nur empfehlen. Der engagierte Kulturamtsleiter Tobias Scheider bringt dort jedes Jahr ein kleines, feines Programm zusammen, bei dem immer mindestens 1-2 Konzert aus dem Indie-Bereich dabei sind. Dachau ist mit der S-Bahn in knapp einer halben Stunde von München aus erreichbar und der Dachauer Marktplatz samt Kirche und Altstadt bietet den idealen Rahmen für ein intimes Konzert in lauer Sommernacht.

Maxïmo Park waren super. Tipp-Topp-Sound, fast nur Hits, engagierte Show. Frightened Rabbit aus Schottland haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und werden von mir nun einer genaueren Anhörung unterzogen. Die lokale Vor-Vorband Fuck Yeah! aus München hatte ein paar nette Rocksongs, beim Sänger konnte ich aber, anders als die SZ, keinerlei Verwandtschaft zu Frank Black feststellen.

Maxïmo Park in Dachau (auch kein Bock auf #brexit )

Ein von Heiko Bielinski (@heibie) gepostetes Foto am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.